Erstellt am 21.01.2008
Drainagen

 

In vielen Fällen wurden in der Vergangenheit Drainagen um Häuser gelegt, um feuchte Keller durch eindringendes Grundwasser zu vermeiden. Diese durften und dürfen allerdings nicht an die Kanalisation angeschlossen werden. Bei Neubauten mit geplantem Keller ist somit ein wasserdichter Betonkeller empfehlenswert.

 

Drainageanschlüsse an Regenkanäle werden allerdings geduldet, wenn keine Alternative möglich ist.

 

In besonderen Einzelfällen kann bei einem Mischkanalsystem eine Ausnahme gemacht werden. Um dann zu verhindern, dass Schmutzwasser bei einem eventuellen Rückstau über die Drainage in das Grundwasser dringt, ist hier ein Schacht notwendig, in dem das Drainagewasser gesammelt wird. Erst von diesem Schacht darf das Drainagewasser in den Mischwasserkanal gepumpt werden.  

 

Bei Schmutzwasserkanälen gibt es keine Ausnahme, ein Anschluss ist generell nicht gestattet.

    • Herr Robert Blank
      Rathaus
      Zimmer 34
      -Abwasserwerk-
      Kirchweg 1
      33818 Leopoldshöhe
      Telefon: 05208 / 991-267
      Telefax: 05208 / 991 280
      E-Mail: Kontakt

    • Herr Andreas Friedrich
      Rathaus
      Zimmer 33
      -Abwasserwerk-
      Kirchweg 1
      33818 Leopoldshöhe
      Telefon: 05208 / 991-268
      Telefax: 05208 / 991 280
      E-Mail: Kontakt