Erstellt am 16.01.2008
Kontrollschacht

 

Ob Sie einen Neubau planen oder ein bereits bestehendes Haus besitzen: alle Häuser müssen über Kontrollschächte für die Kanalanschlüsse auf dem Grundstück verfügen. Wenn Ihr Grundstück an ein Trennsystem angeschlossen ist, müssen Sie sowohl einen Kontrollschacht für Regenwasser als auch einen für Schmutzwasser haben. Sind Sie an ein Mischsystem angeschlossen, so gibt es nur einen Kontrollschacht für Regen- und Schmutzwasser gemeinsam.

 

Das Vorhandensein von Kontrollschächten wird vom Abwasserwerk der Gemeinde ortsteilweise nach und nach kontrolliert:

 

2017
Siedlung Grabbestraße
Bereich Pansheide (westl. Berliner Str., zwischen Hauptstr. und Grester Str.)


2018
Siedlung Milser Heide
Hauptstraße Asemissen
Leopoldshöhe Ortskern, südl. Herforder Str./Schötmarsche Str.


2019
Bereich Moshagen
Bereich Große Horst
Heipke

 

Nicht nur beim Bau von Schächten empfiehlt es sich, gleich eine Überprüfung vorzunehmen, ob für das Haus eventuell Fehlanschlüsse (d.h. in den Regenwasserkanal gehört nur Regenwasser und in den Schmutzwasserkanal ausschließlich Schmutzwasser; Drainagewasser hat nichts in der Kanalisation zu suchen) vorliegen. Vor dem Verfüllen des Rohrgrabens sollte gleich eine Dichtheitsprüfung vorgenommen werden. Zudem sollte auch die Rückstausicherheit überprüft werden. Hierzu kann hier ein ca. 10-minütiger Infofilm angesehen werden.

 

    • Herr Robert Blank
      Rathaus
      Zimmer 34
      -Abwasserwerk-
      Kirchweg 1
      33818 Leopoldshöhe
      Telefon: 05208 / 991-267
      Telefax: 05208 / 991 280
      E-Mail: Kontakt

    • Herr Andreas Friedrich
      Rathaus
      Zimmer 33
      -Abwasserwerk-
      Kirchweg 1
      33818 Leopoldshöhe
      Telefon: 05208 / 991-268
      Telefax: 05208 / 991 280
      E-Mail: Kontakt