12.06.2015

Als ich erwachte


Erstellt am 12.06.2015
Als Kitty führt sie mit ihrer Freundin Frieda einen kleinen Buchladen. Sie ist Single, glücklich allein mit ihrem Kater Aslan. Ihre Freundin ist wie eine Schwester für sie, mit ihren Eltern steht sie in engem Kontakt.

Einmal hatte sie fast ein Date mit Lars, doch ihre Online-Bekanntschaft kam nicht zu der Verabredung.



Seit einiger Zeit hat sie sehr intensive Träume: In ihrer Traumwelt nennt sie sich Katharyn, das Date mit Lars fand statt, sie verliebten sich ineinander. Jede Nacht erlebt sie andere Szenen aus ihrem zweiten Leben. Mit Lars hat sie ein wunderschönes Haus gebaut, Drillinge bekommen, ein Mädchen und zwei Jungen. Das Ehepaar lebt im Wohlstand, hat viele Freunde und Bekannte. In diesem Leben sterben Katharyns Eltern bei einem Flugzeugabsturz. Die Buchhandlung haben die Freundinnen aufgegeben. Ja sie sind sogar zerstritten, und Frieda hat ein ganze Kette von Buchläden eröffnet.



Der Roman „Als ich erwachte“ von Cynthia Swanson hat mich sehr berührt, zeigt er mir doch, wie das Leben verschiedene Wendungen nehmen kann, je nach dem, wie man es anpackt.

Das Buch ist auch keine 08/15 Liebesgeschichte. Im Gegenteil: Es hat viel Tiefe und ist spannend. Ich habe recht lange gebraucht, bis ich herausfand, welches Leben das Reale ist.