16.10.2015

Die Betrogene


Erstellt am 07.12.2015
Der Täter wurde bisher noch nicht ermittelt. Wenig später wird auch Melissa, seine Ex - Geliebte tot aufgefunden.

DCI Caleb ordnet die Fahndung nach dem Verdächtigen an. Es ist ein ehemaliger Häftling, der jedoch untergetaucht ist.

Parallel zu diesen Mordermittlungen erzählt Charlotte Link in ihrem neuen Roman "Die Betrogene" von der Familie Crane, die nach Jahren der Kinderlosigkeit einen Jungen zur Adoption erhalten hat. Fünf Jahre später erscheint die leibliche Mutter bei den Cranes. Stellt sie Ansprüche?
Da Jonas Crane auch beruflich viel Streß hat, erscheint ein Urlaub in einem abgelegenen Farmhaus in Nord - England als eine gute Idee. Bis die Familie unerwünschten Besuch erhält. Es ist der Tatverdächtige des Mordfalles Linville, der sich vor der Öffentlichkeit und der Polizei verbergen möchte.

An vielen Stellen in diesem Thriller bangt und hofft der Leser mit den Personen der Geschichte. Obwohl es einige brauchbare Ansatzpunkte und auch immer frische Spuren gibt, laufen die Ermittlungen anfangs ins Leere. Die Schauplätze wechseln ständig zwischen den dramatischen Vorfällen in der einsamen Farmscheune und den Ermittlungen der Polizei.

Schlüsselfigur des Krimis ist Dylan, der behinderte Bruder Janes, einer cleveren Polizistin. Dylan wurde als kleines Kind von einem Auto angefahren, und ist seitdem pflegebedürftig.

Das Buch hat mich vom Anfang bis zum Ende in seinen Bann gezogen. Wieder klasse rekonstruiert von der Autorin. Ein Muß für jeden Krimifan!