05.02.2016

Endlich mein


Erstellt am 05.02.2016
Sie singt im venezianischen Opernhaus La Fenice die Titelrolle in "Tosca".
Standing Ovationen erwarten sie am Ende der Vorstellung. Und gelbe Rosen. Viele gelbe Rosen werden auf die Bühne geworfen. Auch die Garderobe ist voll davon. Sogar hinter der verschlossenen Tür im Palazzo, in welchem sie wohnt, ist der Boden von den Blumen übersät.
Flavia fühlt sich bedroht. Will ein Stalker auf sich aufmerksam machen?
Kurz nachdem Flavia die Stimme einer jungen Kollegin bewundert hat, wird diese an einer Brücke von der Treppe gestoßen. Francesca Santello erleidet Knochenbrüche und Abschürfungen. Flavia beginnt um ihr Leben zu fürchten. Als auch noch ihr Freund und Vermieter Freddy von einem Messerstecher angegriffen wird, beginnt Commissario Brunetti zu ermitteln.
Seine Kollegin Signorina Elettra unterstützt ihn durch ihre unerschrockenen Nachforschungen. Ihre Ermittlungen geben dem Leser tiefe Einblicke in die Psyche von Stalkern

In ihrem neuen Roman "Endlich mein" greift Donna Leon wieder ein interessantes Thema auf. In gewohnt guter Weise geschrieben, ein Muss für jeden Venedig - Liebhaber!