03.09.2015

Nur einen Horizont entfernt


Erstellt am 03.09.2015
Deswegen habe ich mich sehr auf das neue Buch "Nur einen Horizont entfernt" gefreut. O.K., es reicht nicht ganz an das Erstlingswerk von Spielman heran, aber man kann es sehr gut lesen.

Story: Hannah ist eine erfolgreiche Fernseh - Moderatorin, anscheinend glücklich liiert mit dem zukünftigen Bürgermeister der Stadt.
Sie moderiert eine eigene Talkshow, stellt jedoch fest, dass da jemand an ihrem Stuhl sägt. Eine Konkurrentin, die unbedingt mit allen Mitteln die Sendung übernehmen will.
Also muß Hannah etwas unternehmen. In der Zeitung liest sie von einer ehemaligen Klassenkameradin, die mit "Versöhnungssteinen" berühmt wurde. Hannah hat ebenfalls diese Steine bekommen, und wurde so schmerzlich an ihre Jugend und an die Trennung ihrer Eltern erinnert.

Sie bekommt ein angebot eines anderen TV - Senders und muß dafür ein Konzept zusammenstellen. Sie entscheidet sich für die Versöhnungssteine und bringt die zerrüttete Beziehung zur ihrer Mutter ins Spiel. Natürlich muß man, wenn man um Verzeihung bitten will, auch verzeihen, aber das fällt nicht so leicht.
Als sie sich endlich auf den weg zu ihrer Mutter macht, landet sie in einer Weinhandlung. Dort trifft sie auf einen faszinierenden Mann, der ihr Leben aus den Fugen bringen wird...

Der Roman ist eine Geschichte um Vergebung, Liebe und Freundschaft. Und über die kleinen Dinge im Leben, die uns dazu inspirieren, über uns hinauszuwachsen.