03.09.2015

Spiel der Zeit


Erstellt am 03.09.2015
„Spiel der Zeit“ handelt in den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts.



Story: Kurz vor ihrer Heirat verliert Maisie ihre Unschuld an Hugo Barrington. Als sie später bemerkt, dass sie schwanger ist, weiß sie nicht, wer der Vater ist.

Ihr Sohn Harry entwickelt sich zu einem prächtigen Jungen. Da sein Vater laut seiner Mutter im Krieg gefallen ist, hat er eine stake Beziehung zu Old Jack, ein ehemaliger Soldat. In der weiterführenden Schule freundet er sich mit Giles an, der Sohn der Barrintons.



Die Barringtons sind eine einflussreiche und wohlhabende Familie. Später wird Harry sich in Emma verlieben, die älteste Tochter der Familie. Oder Harrys Halbschwester?



Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen, so gut ist es geschrieben. Archer hat eine nüchterne Schreibweise, die keine Rührseligkeit aufkommen lässt. Protagonisten und Orte sind so bildlich beschrieben, dass man das gefühl hat, dabei zu sein. Er hat in Harry, Masie und Old Jack starke Charaktere geschaffen.



Das Buch beinhaltet die Schicksale zweier Familien, eine verborgene Wahrheit, das Ringen um Freundschaft und Liebe.

Es lohnt sich, den ersten Teil der Clifton- Saga zu lesen – und gespannt auf den zweiten Teil warten.