02.02.2016

Winterglück


Erstellt am 02.02.2016
So ist auch der Roman "Winterglück" von Debbie Macomber nicht bei uns in der Bücherei erhältlich, sondern nur auf dem elektronischen Weg.

Story: Paul war Jo Maries große Liebe, doch der Soldat stirbt wenige Monate nach der Hochzeit bei einem Hubschrauberabsturz. Um ihren Frieden wiederzufinden gibt sie ihren Job als Bankangestellte auf, und eröffnet in einem beschaulichem Ort an der Küste ein gemütliches Bed&Breakfast - das Rose Harbor Inn. Bald schon kann sie ihre ersten Gäste begrüßen, die beide aus dem Ort - Cedar Cove - stammen. Jo Marie merkt schnell, dass ihre Gäste Probleme haben: Beide sind nicht ganz freiwillig in ihre Heimatstadt zurückgekommen.

Abby kam nur, um der Hochzeit ihres Bruders beizuwohnen. Seit dem Unfall, den sie verursacht hat, und bei dem ihre beste Freundin starb, war sie nicht mehr in Cedar Cove. Wie werden die Bewohner und ihre Bekannten sich ihr gegenüber verhalten?

Auch der zweite Gast, Joshua Weaver, kehrte nur zurück, um mit seinem Stiefvater Richard Frieden zu schließen. Richard liegt im Sterben, hat seinen Stiefsohn damals unter üblen Beschimpfungen aus dem Haus getrieben, als erst die Mutter und dann sein leiblicher Sohn starben. Er erhält Unterstützung von der Nachbarin Michelle. Bald schon spüren die beiden eine wachsende Zuneigung zueinander...

Auch bei Jo Marie tut sich etwas: der Tischler Mark hilft ihr in einer brisanten Situation.

Ein turbulentes Wochenende steht allen bevor, doch am Ende schöpfen alle drei Hoffnung für die Zukunft.

Hört sich ein wenig nach "Herz - und Schmerzroman" an? Ist es auch, aber gerade das Richtige für kalte, kuschelige Winterabende auf dem Sofa!