sea-1993791_1920.jpg

Pressemitteilungen

Nummer sechs ist am Ziel


Nummer sechs steht für Christopher Freund aus Oerlinghausen, der am 01.08.2014 seine Ausbildung auf dem Bauhof der Gemeinde Leopoldshöhe begonnen hat. Er ist mittlerweile der sechste Azubi, der von der Gemeinde Leopoldshöhe zum Straßenwärter ausgebildet wurde. Als „Lohn“ seiner stets guten Leistungen sowohl in der Schule als auch auf dem Bauhof erhielt er nicht nur seinen Gesellenbrief mit der Gesamtnote „gut“, der ihm im Rahmen einer Feierstunde in Gelsenkirchen überreicht wurde, sondern auch einen unbefristeten Arbeitsvertrag als Mitarbeiter auf dem Bauhof.
Bei den vielfältigen Aufgaben der Straßenwärter steht die Verkehrssicherheit absolut im Vordergrund. Zum Ausbildungsinhalt gehören u.a. Pflasterarbeiten, das Aufstellen von Verkehrszeichen sowie Tätigkeiten im Bereich Garten- und Landschaftsbau. Im Winter übernehmen Straßenwärter außerdem den Räum- und Streudienst.
Ebenfalls gehören die Unterweisung für den Radlader, der Erwerb des Motorsägenscheines und die dreiwöchige Intensivschulung der Führerscheinklasse BCE zum Ausbildungsinhalt.
Als Straßenwärter-Azubi Nummer sieben wird sein Nachfolger Steven Lehne am 1. August 2017 seine Ausbildung beginnen.