sea-1993791_1920.jpg

Pressemitteilungen

Stadtradelaktion 2019 mit neuem Rekord


Stadtradeln 2019 - Leopoldshöher Radlerinnen und Radler brechen den Rekord des letzten Jahres und radeln über 94.000 km für den Klimaschutz

Die Aktion Stadtradeln 2019 ist in Lippe am 14. Juni 2019 zu Ende gegangen. Über einen Zeitraum von 21 Tagen (vom 25.05. – 14.06.2019) haben wieder alle 16 lippischen Kommunen an der Aktion „Stadtradeln“ des Klimabündnisses teilgenommen.

Für die Gemeinde Leopoldshöhe war es bereits die 7. Teilnahme am Wettbewerb und die Leopoldshöher und Leopoldshöherinnen haben den Rekord des letzten Jahres (86.318 km) noch übertroffen. In diesem Jahr wurden 94.639 km erradelt!

Danke an alle Radlerinnen und Radler, die zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben!

Die Zahl der aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer war in diesem Jahr wieder beeindruckend: 438 registrierte Radlerinnen und Radler in 34 Teams haben in Leopoldshöhe teilgenommen.

Im kreisweiten Ranking belegt Leopoldshöhe bei den absoluten Kilometerzahlen, wie schon im letzten Jahr, den 4. Rang nach den großen Städten Lemgo, Detmold und Bad Salzuflen. Im Verhältnis der geradelten Kilometer je Einwohner liegt Leopoldshöhe sogar auf dem 1. Platz mit 5,49 km je Einwohner.

Bei der Aktion Stadtradeln geht es nicht nur um Spaß, Gesundheit und um die Förderung des Radverkehrs, sondern der Grundgedanke des Klimabündnisses ist es, durch den Umstieg auf das Fahrrad die Umwelt zu schonen und das klimaschädliche CO2 zu vermeiden. Das Thema „Klimaschutz“, das gerade in der letzten Zeit immer stärker in den Fokus gerückt ist, wird daher bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Aktion Stadtradeln schon seit vielen Jahren hochgehalten. Mit den in diesem Jahr geradelten 94.639 km wurden insgesamt 13,4 t CO2 vermieden! (Im letzten Jahr 12,25 t). Auch das eine beeindruckende Zahl und ein hervorragendes Ergebnis.

Vier Teilnehmer haben in diesem Jahr im Stadtradel-Zeitraum jeweils mehr als 1.000 km geradelt, der „Top-Fahrer“ kam auf 1.449 km in 3 Wochen. Auch 2019 waren wieder alle Altersgruppen vertreten. Die jüngste Teilnehmerin in diesem Jahr war erst 4 Jahre alt! Auch die Leopoldshöher Kommunalpolitik war wieder stark vertreten. 27 Kommunalpolitikerinnen und-politiker haben aktiv am Stadtradeln teilgenommen.

Wie in den Vorjahren nehmen alle Radlerinnen und Radler, die im Wertungszeitraum mindestens 60 km gefahren sind, an einer Verlosung teil. Reinhard Leimkühler als Gruppensprecher der Fahrradgruppe des Netzwerkes war in diesem Jahr die „Glücksfee“. Die Preisverleihung fand am 11.07.2019 statt. Die Hauptpreise waren ein 600 Euro-Gutschein für ein Smartphone, ein Wellnesswochenende für 2 Personen in einem 4-Sterne-Hotel und ein Warengutschein für Fahrradzubehör im Wert von 150,- €.

Schülerinnen und Schüler aller Leopoldshöher Schulen haben sich in diesem Jahr ebenfalls sehr erfolgreich beteiligt, insbesondere die Felix-Fechenbach-Gesamtschule hat sich mit einem tollen Gesamtergebnis von 13.183 km hervorgetan. Alle beteiligten Schulklassen erhielten ein Geldpräsent. Der Geldpreis wurde auch in diesem Jahr wieder von einem engagierten Leopoldshöher Bürger gestiftet.

Ein besonderer Dank gilt darüber hinaus auch in diesem Jahr wieder zahlreichen Sponsoren und Förderern, die die Stadtradelaktion z.T. bereits seit vielen Jahren unterstützen und mit ihren Spenden dafür sorgen, dass attraktive Preise für die Verlosungsaktion zur Verfügung stehen.

In diesem Jahr gilt unser Dank folgenden Sponsoren:

Agrar Hovedissen, Autohaus Stegelmann, Begemann´s Mietlift, Bike-Sport Leopoldshöhe, Buchhandlung Neunmalklug, Dr. Wolf (Alcina, Alpecin), Fahrrad Finke, Häfner & Krullmann, Hotel Teutoburger Wald, Jürgen-Strom, Karosseriebau R. Gronemeyer, leocom D. Czychun, Naturkost "auf der Höh" M. Grund, Sparkasse Lemgo, Sport-Eck Tiemann, Telekommunikation Posteher und der Volksbank Bad Salzuflen.