sea-1993791_1920.jpg

Pressemitteilungen

Kabarett mit den Mindener Stichlingen


Kabarett mit den Mindener Stichlingen am 19. Februar 2020 in der Aula im Schulzentrum Leopoldshöhe

Die Mindener Stichlinge präsentieren ihr neues Kabarettprogramm

„Loch an Loch und hält doch“

Auch 2020 sind die politischen und gesellschaftlichen Schlag- und Schlupflöcher Thema des aktuellen Kabarett- Programms der Mindener Stichlinge.

Unter dem Motto „Loch an Loch und hält doch“ werden die Stichlinge um ihren Regisseur und Leiter Birger Hausmann wieder die Absurditäten dieser Welt aufspießen, um sie einmal durchgedreht ihrem Publikum zu servieren. Die Zuschauer dürfen sich wieder auf jede Menge bissiger Gedanken- und Rollenspiele der Mindener Amateurkabarettisten freuen. Wo man hinschaut Löcher über Löcher, die gestopft werden wollen, es sei denn sie befinden sich im Käse, in einer Designer-Jeans oder auf einem Golfplatz.

Da sindHaushaltslöcher wie ein Fass ohne Boden. Und selbst eine Mietbremse macht vor Wohnlöchern nicht halt. Wie kann man altbewährte Volksparteien aus ihren Mauselöchern holen? Oder den Lochfraß in den Gehirnen der Manager in Industrie und Wirtschaft aufhalten? Lösungen gibt es reichlich: Beim neu gegründeten Staat von Facebook sind die Steuerschlupflöcher schon in der Verfassung festgeschrieben. Der FIFA-Moloch glänzt mit grenzenlosem Erfindungsreichtum, wenn es darum geht, die Kassen zu füllen.

Kleinanleger hingegen können sich bei Strafzinsen das Sparbuch sparen; da kann man froh sein, wenn der gute alte Sparstrumpf kein Loch hat.

Während Fußgänger auf dem Gehweg wie die Hasen von E-Scootern gejagt werden, lauern auf Straßen die Schlaglöcher. Die Stichlinge fragen sich, wie man die Zerstörung der Erde aufhalten kann, bevor sie vom Ozonloch verschluckt wird. Etwa mit der nicht zweckgebundenen Umweltsteuer, die reichlich Schlupflöcher bietet? Wer will da eigentlich noch bei den vielen Löchern auf dem letzten Loch pfeifen.

Neben den bewährten Akteuren Kirsten Gerlhof, Annika Hus und Frank Oesterwinter, stehen neu auf der Stichlingsbühne: Claudia Brase, Mario Hancke und Martin Janke. Für den guten Ton sorgt weiterhin Stephan Winkelhake.

Mittwoch, 19. Februar 2020, 20.00 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr)
Aula im Schulzentrum Leopoldshöhe, Schulstraße 25, 33818 Leopoldshöhe

Kartenvorverkauf im Bürgerbüro (Rathaus), in den Gemeindebüchereien Leopoldshöhe und Asemissen und im Familienzentrum „Leos“ Vorverkaufspreis: 15,- €, Abendkasse 17,-€

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.