sea-1993791_1920.jpg

Pressemitteilungen

Lesung mit Adrienne Friedlaender


Die Autorin Adrienne Friedlaender liest am 11. März 2020 um 19.00 Uhr in der Gemeindebücherei Leopoldshöhe, Bürgermeister-Brinkmann-Weg 3 in Leopoldshöhe aus ihrem Buch "Ich habe jetzt genau das richtige Alter - Muss nur noch rauskriegen wofür".

Eintritt: 8,00 €  (Vorverkauf in den Gemeindebüchereien Leopoldshöhe und Asemissen)

Wie viele Frösche muss man küssen bis man den perfekten Partner findet und will man ihn dann tatsächlich auch behalten oder lebt es sich doch ganz gut ohne Mann? Denn sind Liebe, Heirat und Familie wirklich das Glücksrezept im Leben der Frau? Adrienne Friedlaender ist mit 55 Jahren zweimal geschieden, stolze Mutter von vier Söhnen und immer mal wieder auf der Suche nach einer großen Liebe. In ihrem neuen Buch zeigt sie, dass man nie den Mut verlieren sollte – egal, welche Steine das Schicksal einem in den Weg legt – und beschäftigt sich mit den Themen, die viele Frauen betreffen. Ehrlich und mit einer großen Portion Selbstironie erzählt sie von ihrer Partnersuche, skurrilen Blind-Dates und Tindererfahrungen, von Schönheits-Operationen und Flirtseminaren. Denn egal in welchem Alter – es lohnt sich immer, etwas Neues zu wagen, seine aussortierten Lieblingskleidungsstücke aus dem Schrank zu graben und sich zu trauen, einfach glücklich zu sein.

»Dieses Buch ist allen Frauen gewidmet, die gerne lachen. Das hilft nämlich wirklich, wenn sich das Leben da draußen mal wieder unberechenbar, wild und störrisch präsentiert.« ADRIENNE FRIEDLAENDER

Zur Autorin: ADRIENNE FRIEDLAENDER wurde 1962 in Hamburg geboren, wo sie noch heute lebt: im Westen nahe der Elbe wohnt sie mit den jüngsten ihrer vier Söhne unter einem Reihenhausdach. Entscheidungen traf sie ihr Leben lang aus dem Bauch heraus. Noch heute muss die abenteuerlustige Autorin über einige skurrile Irrwege lachen, die sie auf dem Weg zu ihrem heutigen Beruf gegangen ist: Das Gymnasium verließ sie kurz vor dem Abitur, um Reitlehrerin zu werden, absolvierte dann aber doch lieber eine „ordentliche“ Ausbildung zur Kauffrau in der Grund- stückwirtschaft. Nach zwei Jahren als Maklerin war ihr klar: Da muss etwas Passenderes her. Warum es also nicht mal in der Partnervermittlung versuchen? Oder herausfinden, wie sich die nächtliche Arbeit als Kellnerin anfühlt… Mit 32 Jahren heiratete die Autorin zum ersten Mal und bekam Sohn Justus – darauf folgten Jonah, Juri und Johann. Der Anfang eines immer turbulenter werdenden, unkonventionellen Familienlebens, worüber sie zunächst Glossen in Familienmagazinen schrieb und außerdem Kurzkrimis veröffentlichte, in denen sehr oft Männer die Opfer waren. Denn schreiben kann auch Therapie sein. Schließlich ließ sie sich zur Reisejournalistin weiterbilden, wodurch sie heute ihre Leidenschaft fürs Schreiben mit der Sehnsucht nach fernen Ländern verbinden kann. Seit über zehn Jahren schreibt Adrienne Friedlaender nun Porträts, Berichte und vor allem Reisereportagen aus aller Welt für Tageszeitungen und Magazine.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.