sea-1993791_1920.jpg

Pressemitteilungen

Auftakt Stadtradeln und Ausfahrt auf der Tichlerroute


Am 04.09.2020 wurde in Leopoldshöhe mit einer geführten Tour die neue „Tichlerroute“ eröffnet. Wie berichtet, handelt es sich bei der Tichlerroute (Tichler= plattdeutsch für „Ziegler“) um ein Leader-Projekt der drei Kommunen Lage, Lemgo und Leopoldshöhe. Auf der insgesamt ca.  40 km langen Tichlerroute, die die drei Leader-Kommunen verbindet, kann man die Geschichte des Lippischen Zieglerwesens erleben. An verschiedenen Orten in allen drei Kommunen kann man auf der Tichlerroute markante Punkte anfahren, die den Bezug zu den lippischen Wanderzieglern und auch der heimischen Ziegeleiindustrie herstellen.

Am 4. September 2020 fand von Leopoldshöhe aus eine geführte Auftakttour statt, gleichzeitig auch der Startschuss für das Stadtradeln 2020, das am 5. September 2020 offiziell beginnt. Unter Begleitung von Mitgliedern des ADFC haben rund 20 interessierte Radlerinnen und Radler bei gutem „Fahrradwetter“ mit Bürgermeister Gerhard Schemmel einen Teil der Tichlerroute erkundet. Auf halber Strecke wurde eine kurze Pause im Ziegeleimuseum in Lage eingelegt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren sehr angetan von der neuen Radroute und sicherlich wird so manche/r auch noch die ganze Tour fahren.

Der Info-Flyer zur Tichlerroute ist im Rathaus erhältlich.

Im Rahmen des Stadtradelns haben zudem bereits 3 geführte Touren stattgefunden. Am Samstag, dem 05.09.2020 haben Bündnis 90/Die Grünen eine Tour durch die Gemeinde angeboten. Gerhard Elbrächter war mit mit einer 15 Personen starken Radlergruppe ebenfalls am 05.09.2020 auf der Rübenroute unterwegs. Am 06.09.2020 wurde unter seiner Leitung ein Teil des Weser-Lippe-Radweges erkundet.

Folgende Touren stehen im Stadtradel-Zeitraum (bis 25.09.2020) noch an:

Touren mit Gerhard Elbrächter

Anmeldung/Infos unter g.elbraechter@gmx.de, Tel.: 05208/1048

Freitag, 11.09.2020 - Tichlerroute (Strecke ca. 40km)

Samstag, 12.09.2020 - Weser-Lippe-Wellness Radroute (Strecke ca. 40 km)

Samstag 19.09.2020 Weser-Lippe-Radweg östliche Route über Herford.

Strecke:  Jöllenbeck, Pödinghausen, Enger, Herford, Leopoldshöhe

Streckenlänge ca. 60 km. Da wir in einem Radius von ca.15 km um

Leopoldshöhe fahren sind Rückfahrten von fast jedem Punkt der Strecke

möglich. Von Herford ist eine Rückfahrt mit der Bahn bis Holzhausen möglich.

Start 13:00 Uhr Marktplatz Leopoldshöhe

Sonntag 20.09.2020 Fahrt in die Senne.

Strecke: Leopoldshöhe, Oerlinghausen, Stukenbrock-Senne, Hövelhof.

Streckenlänge ca. 60 km.

Start. 9:00 Uhr Marktplatz Leopoldshöhe

Freitag, 25.09.2020 - Weser-Lippe-Radweg östliche Route (Strecke ca. 45 km)

Touren mit der Gemeinde

Mittwoch, 09.09.2020 - Start 17.00 Uhr auf dem Marktplatz - Kleine Tichlerroute (ca. 20 km)

Freitag, 18.09.2020 - Start 17:00 Uhr, Parkplatz Grundschule Asemissen, Berliner Straße - Rund um Leopoldshöhe (Strecke ca. 28 km)

Auch im schon laufenden Aktionszeitraum  können sich neue Teilnehmer/innen noch auf der Stadtradel-Seite (www.stadtradeln.de) anmelden. Die Erfassung der geradelten Kilometer erfolgt dann ganz einfach online über die Stadtradel-Seite. Wer an der Online-Erfassung nicht teilnehmen kann oder möchte, kann seine geradelten Kilometer auch wieder manuell erfassen. Die Erfassungsbögen sind zeitnah im Bürgerbüro erhältlich.

Auch in diesem Jahr werden unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die mindestens 60 km erradelt haben, schöne Preise verlost. Hauptpreis ist wieder ein Gutschein für ein Smartphone im Wert von 600,- €. Der 2. Preis ist ein Hotelgutschein für ein 4-Sterne-Wellnesshotel im Tecklenburger Land, dritter Preis ist ein Gutschein im Wert von 100,- € für Fahrradzubehör. Darüber hinaus gibt es noch zahlreiche weitere attraktive Preise. Mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall.

Unter der o.g. Stadtradel-Homepage finden Sie weitere Informationen zum Stadtradeln 2020.

Stadtradel-Teilnehmer/innen, die auf ihren Touren bestimmte Feststellungen machen, z.B. besondere Gefahrenpunkte, Schäden an Radwegen, problematische Verkehrsverhältnisse, mangelhafte Beschilderungen usw. können diese an den Radverkehrsbeauftragten des Kreises Lippe, Herrn Jürgen Deppemeier j.deppemeier@kreis-lippe.de, Telefon: 05231/62-1429 melden. Herr Deppemeier sammelt die Informationen und gibt diese an die entsprechenden Stellen weiter.

 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.