sea-1993791_1920.jpg

Pressemitteilungen

Leopoldshöhe sucht eine Schiedsfrau/einen Schiedsmann


Bewerbung um ein Schiedsamt

Zum 01.01.2022 wird für den Schiedsamtsbezirk der Gemeinde Leopoldshöhe ein/e

  • Schiedsfrau oder Schiedsmann sowie ein/e
  • Stellvertretende Schiedsfrau oder Schiedsmann

gesucht. Interessierten Personen wird hiermit die Gelegenheit gegeben, sich zu bewerben. Die Schiedsperson wird dann vom Rat der Gemeinde Leopoldshöhe gewählt und durch die Leitung des Amtsgerichts bestätigt, in dessen Bezirk sie ihren Wohnsitz hat.

Die Aufgaben des Schiedsamtes stehen unter dem Motto „Schlichten statt Richten“. So sollen die Gerichte durch außergerichtliche Streitschlichtung entlastet und für die Parteien Kosten gespart werden. Für bestimmte Angelegenheiten muss einem Gerichtsverfahren zunächst zwingend ein außergerichtlicher Schlichtungsversuch beim Schiedsamt vorausgehen.

Sachlich zuständig sind die Schiedspersonen in folgenden Streitfällen:

  • Bürgerliche Rechtsstreitigkeiten über vermögensrechtliche Ansprüche, deren Wert 600 Euro nicht übersteigt
  • Bürgerliche Rechtsstreitigkeiten auf dem Gebiet des Nachbarschaftsrechts
  • Streitigkeiten wegen Verletzung der persönlichen Ehre, die nicht in Presse oder Rundfunk begangen wurden
  • Strafrechtliche Vergehen nach § 380 Abs. 1 Strafprozessordnung wie Beleidigung, Bedrohung, leichte und fahrlässige Körperverletzung, Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch, Verletzung des Briefgeheimnisses

Die Schlichtungsverhandlungen können in einem von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Raum oder aber auch in der Privatwohnung der Schiedsperson geführt werden.

Durch ihre Anteilnahme an den zu verhandelnden Sachen, die Bereitschaft, den Beteiligten zuzuhören und auf ihr Vorbringen einzugehen und durch die Herstellung einer ruhigen und entspannten Atmosphäre schaffen die Schiedspersonen die Voraussetzung dafür, dass die Parteien sich einigen und den sozialen Frieden wiederherstellen können. Die Aufgaben des Schiedsamts nehmen die Schiedspersonen ehrenamtlich wahr. Sie werden für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Nach Ablauf einer Wahlzeit ist eine Wiederwahl möglich.

Wer sich bewerben möchte, soll mindestens 30 aber nicht über 70 Jahre alt sein und in dem Schiedsamtsbezirk seinen / ihren Wohnsitz haben. Besondere Voraussetzungen für eine Bewerbung sind außerdem, dass Bewerberinnen oder Bewerber die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter besitzen müssen und nicht unter Betreuung stehen dürfen.

Wir bitten um schriftliche, formlose Bewerbungen mit Angabe von

  • Name, Vorname, Geburtsname
  • Anschrift
  • Geburtstag, Geburtsort
  • Beruf
  • Telefon, E-Mail

bis zum 30. November 2021. Bitte richten Sie diese an den Bürgermeister der Gemeinde Leopoldshöhe, Kirchweg 1, 33818 Leopoldshöhe.

Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Weitere Information zum Schiedsamt können Sie unter www.bds-nrw.com und www.streitschlichtung.nrw.de erhalten. Für Rückfragen steht Ihnen auch gerne die Gemeindeverwaltung, Herr Sommer, telefonisch unter der Nummer 05208 / 991-300, zur Verfügung.