Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen gesucht


Leopoldshöhe. Seit vielen Jahren verstehen sich die Ehrenamtlichen vom „Runden Tisch Asyl“ Leopoldshöhe als Unterstützer von Menschen, die vor Krieg oder politischer Verfolgung nach Deutschland geflüchtet sind. Sich in einem bis dahin unbekannten Land zurechtzufinden, stellt für Angehörige fremder Kulturen eine enorme Herausforderung dar.
Um den kürzlich neu hier eingetroffenen Migrantenfamilien Hilfestellung beim Zurechtfinden im deutschen Alltag, dem Behördendschungel, bei Arztbesuchen, Fragen zu Kindertagesstätten oder Schulen zurechtzufinden wünschen sich die ehrenamtlichen Helfer des Runden Tischs Verstärkung. Spezielle Voraussetzungen brauchen die Bürgerinnen und Bürger, die sich als Helfer beim „Ankommen“ in der neuen Umgebung dankenswerterweise zur Verfügung stellen, nicht mitzubringen. Menschenfreundlichkeit reicht völlig.
Informationen gibt es am Donnerstag, 10. September, von 10 bis 12 Uhr sowie am Montag, 14. September, von 18 bis 20 Uhr im Begegnungszentrum „B vier“, Parkstraße 4, Leopoldshöhe-Asemissen.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.